Mit der Marke SAFE Desinfektionsmittel richtig lagern

Durch den Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie ist die regelmäßige Nutzung von Desinfektionsmitteln unerlässlich geworden und gehört zum festen Bestandteil unseres heutigen Alltags. Um die Wirksamkeit der Mittel zu sichern und gleichzeitig Umweltschutzmaßnahmen einzuhalten, spielt die Entscheidung für das richtige Lager eine wichtige Rolle.

Denn Desinfektionsmittel bestehen in der Regel aus einem Propanol- bzw. Ethanolgehalt, leicht entzündbare Stoffe, die nach der gesetzlichen Gefahrstoffverordnung aufbewahrt werden müssen. Zielführend sollen somit Personen im Umgang mit diesen Gefahrstoffen und auch die Umwelt vor Schädigungen geschützt werden.

Nach den Anforderungen der TRGS 510 sind nicht nur die zu lagernden Substanzen entscheidend, sondern auch die zu lagernde Menge, bei Überschreitung eines normalen Tagesbedarfs. Die Regelungen der TRGS 510 gelten ab einer Lagermenge von mehr als 200 kg, wobei in einem Lagerraum höchstens 100 Tonnen entzündbare Flüssigkeit gelagert werden darf. Die Größe der Gebinde beschränkt sich bei zerbrechlichen Behältern auf 2,5 Liter Inhalt, in nicht zerbrechlichen Gebinden können jeweils maximal 10 Liter gelagert werden. Außerdem sind Desinfektionsmittel immer in ihren Originalbehältern aufzubewahren.

Neben der Lagermenge ist auch die richtige Lagertemperatur entscheidend. Da sowohl die Flüssigkeit als auch der Dampf des Desinfektionsmittels leicht entzündbar ist und einen Flammpunkt von ca. 22° C aufweist, muss die Temperatur innerhalb des Lagers immer konstant gehalten werden. Optimal lassen sich die Stoffe bei kühleren Temperaturen lagern, eine Aufbewahrung bei hohen Temperaturen führt nicht nur zu einer Sicherheitsgefährdung, sondern verringert außerdem die Wirksamkeit des alkoholischen Mittels.

Mit einem breit gefächerten Sortiment an kleinen und großen Gefahrstoffcontainern bietet die Marke SAFE von SÄBU das optimale Lager für jede Art von desinfizierenden Mitteln. Die inkludierten Stahl-Auffangwannen, gebaut nach den Stahlwannenrichtlinien, sind flüssigkeitsdicht verschweißt und schützen die Umwelt vor austretenden Stoffen. Als besonders sicher hat sich der isolierte Gefahrstoffcontainer SAFE Tank CONTROL für die passive und aktive Lagerung von brennbaren Stoffen bewährt. Zur Gewährleistung des Explosionsschutzes ist dieser Umweltcontainer mit einer serienmäßig verbauten Steuerung ausgestattet, die die Gaskonzentration überwacht.

Die isolierte Ausführung des Gefahrstoffcontainers gleicht Temperaturschwankungen aus. Über ein zusätzlich eingebautes Split-Klimagerät kann die Innentemperatur konstant geregelt werden. Der Einbau eines Regalsystems schafft Ordnung und Übersicht, die Lagerfläche wird optimal ausgenutzt.

Der SAFE Tank CONTROL ist zugelassen für alle brennbaren Gefahrstoffe der Wassergefährdungsklassen 1-3. Desinfektionsmittel sind in der Wassergefährdungsklasse 1 eingestuft, somit schwach wassergefährdend. Jedem Gefahrstoff ist außerdem eine Lagerklasse zugeteilt, die besagt, welche Stoffe miteinander aufbewahrt werden dürfen. Die Gemische eines desinfizierenden Mittels entsprechen der LGK 3 (entzündbare Flüssigkeiten). Aufgrund des Brandverhaltens dieser Stoffe sind Container dieser Art nicht für die Innenaufstellung, sondern ausschließlich für die Außenaufstellung unter Berücksichtigung gesetzlich vorgeschriebener Gebäudeabstände zugelassen.

Auf Grundlage des Datenblatts Ihrer zu lagernden Desinfektionsmittel beraten unsere Mitarbeiter Sie gerne und erstellen Ihnen ein Angebot für Ihren Bedarf. Kontaktieren Sie uns per Mail unter safe@saebu.de oder telefonisch unter: 02294/ 694-47!

*Alle Angaben beziehen sich auf die allgemeine Lagerung von Desinfektionsmitteln. Wir weisen darauf hin, dass eine Haftung der oben genannten Informationen ausgeschlossen ist. Je nach Ausgangsstoff, gelten andere Regeln in Bezug auf die Lagerung von Gefahrstoffen!